Keller aus Betonfertigteilen
Gute Gründe für einen Keller aus Betonfertigteilen

Kosten sparen im Wohnungsbau ist in Deutschland dringend geboten. Durch Weglassen, das heißt durch Absenken des Qualitätsstandards werden dem Bauherren abgespeckte Projekte vorgelegt. Dabei fällt immer öfter neben der Qualität auch der Keller dem Rotstift zum Opfer. Der Keller wird auf Grund seiner angeblich zu hohen Kosten als beachtliches Einsparungspotential dargestellt. Kosten möchte natürlich jeder Bauherr sparen.

Warum trotzdem einen Keller?

Bautechnische Gründe: Hausanschlüsse lassen sich leichter verlegen, Leitungsdefekte sind leichter zu orten und ohne Erdarbeiten zu sanieren. Bindiger Baugrund kann bei unzureichender Gründungstiefe der Fundamente durch Austrocknung schwinden, Setzungen und Risse im Gebäude sind vorprogrammiert.

Bessere Wohnqualität: Die durch die Unterkellerung günstig gewonnenen Nutzflächen entlasten die eigentliche Wohnfläche. So kann man normal teuren Wohnraum im Haus mit kleinerer Grundfläche preisgünstiger gestalten, wenn zum Beispiel Hauswirtschaftsraum, Gästezimmer, Sauna, Garage oder Heimwerkerecke im Keller vorgesehen werden. Ein bewohnbares Untergeschoß erhöht die LebensquaIität, einmal durch die vielfältige Nutzung und zum anderen durch die Schaffung von zusätzlichem Lebensraum für die Familie.

Warum Betonfertigteile? Ein Keller aus Betonfertigteilen bietet die Gelegenheit für vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten und individuelle Grundrisslösungen, ohne einen größeren Mehraufwand betreiben zu müssen. Moderne Fertigteilsysteme aus Beton, wie z.B. Wandelemente, Deckenplatten, Treppen u.a. verkürzen die Bauzeit, sind preiswerter und bieten eine gleich bleibende Qualität. Durch die malerfertigen Oberflächen der Betonfertigteile ist ein Verputzen auf der Baustelle nicht mehr erforderlich. Der Einsatz von Betonfertigteilen garantiert eine Verringerung des Arbeitsaufwandes sowie saubere Verarbeitung auf der Baustelle und ermöglicht unter fachlicher Anleitung dem Bauherrn, den Umfang seiner Eigenleistung zu vergrößern. Der Ausbau des Kellers erfolgt im Trockenbau, kann zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden und ist somit sehr variabel.

Einfamilienhaus, Massiv- oder Fertigteilhaus: Grundrissvarianten für Keller (Beispiele)
  • Fertigteil Keller Grundriss 1
  • Fertigteil Keller Grundriss 2
  • Fertigteil Keller Grundriss 3
  • Fertigteil Keller Grundriss 4
  • Fertigteil Keller Grundriss 5/6
  • Fertigteil Keller Grundriss 7